Die Martermühle im Magazin "Chiemgau - Land und Leute" - Ausgabe 1/2014

Olympiasieger Fritz Fischer: „Mein Kaffeegenuss kommt aus der Martermühle“

Als Olympiasieger und Biathlontrainer weiß Fritz Fischer, wie wichtig neben dem Geschmack auch die Bekömmlichkeit eines Kaffees ist. Kurz vor dem Wettkampf ist der Koffeinkick besonders beliebt, um noch einmal Kraft und Energie tanken zu können. Man kann sich vorstellen was passiert, wenn der Kaffee dann aber nicht vertragen wird…

Qualitätsbewusstsein nimmt überall zu, die Leute werden sensibler und machen sich Gedanken darüber, was ihnen gut tut und was nicht. „Um ganz oben anzukommen, bedarf es Qualität, das ist beim Sport so und auch beim Kaffee. Und was gibt es Schöneres, als seinen Tag schon mit Qualität zu beginnen?“

Der in Bayern aufgewachsene Fritz Fischer ist seit kurzem Markenbotschafter der Kaffeerösterei in Aßling. „Seine positive und authentische Art verleiht unserem Kaffee eine besondere Emotionalität und steht für Vertrauen und Ehrlichkeit", so Ralf Heincke, Geschäftsführer und Röster der Martermühle.

In einem denkmalgeschützten Bauernhof in Aßling wird Rohkaffee höchster Güte in kleinen Mengen im traditionellen und schonenden Trommelröstverfahren zu Kaffee- und Espressosorten mit viel Aroma bei wenig Säure entwickelt.

Mehrere Auszeichnungen in den vergangenen Jahren für überdurchschnittliche Qualität sprechen für sich. Neben der besten Qualität der Bohnen werden auch die Themen Fairness und Nachhaltigkeit im Ursprungsland beachtet.

„Deshalb bin ich so begeistert von der Martermühle, so Fritz Fischer, „denn hier wird allerhöchste Qualität und Liebe zum Detail großgeschrieben. Ich freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit!“

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.