Kaffee im Büro: Ohne den Wachmacher geht es nicht

Es ist die erste Amtshandlung des Tages sobald man morgens ins Büro kommt: der Gang zur Kaffeemaschine. Egal ob Cappuccino, Latte Macchiato oder schwarzer Kaffee. Ohne zwei, drei oder noch mehr Tassen am Tag geht für die meisten im Job gar nichts.

Ein entspannter Morgen beginnt für die meisten Menschen mit einer guten Tasse Kaffee. Entgegen der eigenen Vorstellung beginnt der Tag für die meisten Arbeitnehmer jedoch nicht gemütlich am Küchentisch zu Hause, sondern stattdessen im Büro an der Kaffeemaschine.

Wer frühmorgens den Arbeitstag beginnt, muss deshalb nicht auf einen guten Start in den Tag verzichten. Auch im Büro lässt sich mit einer guten Kaffeemaschine und den richtigen Bohnen ein guter Kaffee zubereiten.
Der morgendliche Koffein-Kick stimuliert die Sinne und macht uns munter. Und an dieser subjektiven Empfindung ist etwas dran, denn:


Kaffee macht nicht nur wach, sondern auch schlau!

Lässt es sich dank Kaffee besser lernen? Koffein verbessert tatsächlich die Gedächtnisleistung, vermeldet ein Team von US-Forschern in einem Beitrag im Fachblatt „Nature Neuroscience“.

Sie zeigten 100 Probanden Bilder von verschiedenen Gegenständen, die sie sich einprägen sollten. Danach bekamen sie entweder eine Tablette mit 200 mg Koffein – das entspricht etwa zwei bis drei Tassen Kaffee oder ein Placebo.

Die Gruppe, die zuvor Koffein-Tabletten eingenommen hatte, schnitt deutlich besser ab. Sie konnten sich die einzelnen Gegenstände besser merken und erkannten sofort, welche Bilder sie bereits in der Runde zuvor gesehen hatten. Die Gruppe, die kein Koffein eingenommen hatte, lag häufiger falsch: Diese Teilnehmer gaben öfter an, die ihnen bereits bekannten Bilder zu sehen – obwohl sie nur ähnliche vor sich hatten.

Bei geringerer Dosierung – 100 mg Koffein – registrierten die Forscher keine nennenswerte Wirkung. Und auch eine höhere Dosierung verbesserte das Erinnerungsvermögen nicht auffällig im Vergleich zu 200 mg. Bislang ist den Forschern aber unbekannt, wie das Ganze funktioniert und mit welchen Mechanismen das Koffein die Gedächtnisleistung beeinflusst.  


Guter Kaffee im Büro - macht die Mitarbeiter froh

Immer wichtiger wird das Thema Work-Life-Balance. Flexible Arbeitszeiten und eine gewisse Wohlfühlatmosphäre sind ein wichtiger Aspekt für die Generation Y (Geburtenzeitraum von etwa 1980 bis 1999) im Berufsalltag. Spielt dabei Kaffee als Motivator eine Rolle?

Ja! Denn Kaffee, zumindest guter Kaffee, ist Genuss pur. Genuss bedeutet Wohlfühlen - und Wohlfühlen am Arbeitsplatz ist schon ein erster Schritt, die Motivation der Mitarbeiter zu steigern. Das Heißgetränk ist täglicher Begleiter in Besprechungen oder bei einer kleinen Auszeit mit den Kollegen. Kaffee schafft Geselligkeit durch den gemeinsamen Genuss. Beim Treffen an der Kaffeemaschine kommen oftmals Kollegen miteinander in Kontakt, die im Büro-Alltag kaum Berührungspunkte haben.

Zudem fördert Kaffee oder ein kleiner Coffee-Shop im Betrieb die Kommunikation unter Kollegen. Wertvolle Informationen werden in genussvoller Stimmung direkt an der Kaffeemaschine ausgetauscht und bleiben durch die positive Atmosphäre besser im Gedächtnis haften. Das kann sehr bereichernd sein, besonders wenn sich der Chef ebenfalls am Kaffeeautomaten sehen lässt.


Welche Kaffeebohnen sind für das Büro zu empfehlen?

Der Koffeinkick alleine motiviert keine Belegschaft. Denn Kaffee ist nicht gleich Kaffee. Er wird nur dann gerne getrunken, wenn er geschmacklich überzeugt und bekömmlich ist. Um die motivierenden Effekte des Kaffees auskosten zu können, ist die Qualität ein hoher Einflussfaktor. Erstklassiger Premium-Kaffee für die Mitarbeiter transportiert Wertschätzung – und wertgeschätzte Mitarbeiter arbeiten engagierter und erfolgreicher.

In der Kaffeepause treffen Kollegen mit unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen aufeinander. Die einen lieben ein kräftiges Aroma, das gerne eine leicht bittere Note haben darf. Andere Mitarbeiter bevorzugen hingegen einen eher milden und süßen Kaffee, den sie durch aufgeschäumte Milch, Zucker oder andere Zutaten verfeinern. Es ist daher gar nicht so einfach, eine Kaffeebohne für das Büro auszuwählen, die allen Kaffeegenießern entgegenkommt.

Voll automatisiert Kaffee trinken im Büro

Wer nur Filterkaffee trinken möchte, braucht dafür natürlich keinen Vollautomaten. Wer dagegen verschiedene Kaffeespezialitäten genießen möchte, kommt mit einer Filterkaffeemaschine nicht hin.

Automaten mit klassischen Kaffeespezialitäten wie Cappuccino, Espresso oder Latte Macchiato gehören heute zu jeder modernen Bürokultur. Hochwertige Kaffeevollautomaten bieten zusätzlich auf Knopfdruck Schokoladengetränke, Chai Tea Latte und andere Heißgetränke.

Vorteile von einem Kaffeevollautomaten

  • Kaffee auf Knopfdruck: In wenigen Sekunden haben Sie heiß gebrühten Kaffee aus frisch gemahlenen Bohnen
  • Große Auswahl an Kaffee: Nicht nur Kaffee kann der Kaffeevollautomat brühen. Auch andere Kaffeespezialitäten wie zum Beispiel Cappuccino haben die cleveren Maschinen drauf. So ist für jeden Mitarbeiter im Büro der richtige Kaffee dabei.
  • Keine Reinigung: Intelligente Reinigungsprogramme mit nur einem Knopfdruck reinigen die Vollautomaten selbstständig.
  • Milchschaum auf Knopfdruck: Kein zeitaufwendiges handbetriebenes Aufschäumen der Milch ist erforderlich. Ein Knopfdruck zaubert den perfekten Milchschaum für Cappuccino und Co.
  • Große Behälter sparen Zeit: Die Kaffee- und Wasserbehälter sind im Vollautomaten so groß, dass sie nur selten nachgefüllt werden müssen.


Kaffee-Abo – Ein Trend aus den USA

Der Markt für Kaffee-Abos ist in den USA schon etabliert und wächst in Deutschland gerade stark an. Während es in Firmen üblich ist, sich den Kaffee auf dem Postweg in das Unternehmen schicken oder bringen zu lassen, ist der Markt für private Endverbraucher noch relativ jung. 

In Deutschland drängen zunehmend die großen Kaffeekonzerne auf den Abo-Markt. Auffällig ist aber, dass verstärkt die privaten Kaffeeröstereien mit Bio- und Fair Trade- Kaffee bei der Kaffeeversorgung für das Büro überzeugen. Immer mehr Firmen bestellen bequem ihren Kaffee online.

Ein Kaffee-Abo in größeren Mengen eignet sich besonders für Vieltrinker oder Firmen. Das lästige Einkaufen und Schleppen der Kaffeepakete entfällt. Der Kaffee wird je nach Bestellung monatlich oder wöchentlich bequem nach Hause oder ins Büro geliefert.


Sie wünschen – wir liefern

Ob hochwertige Kaffeebohnen für den Kaffeevollautomat oder gemahlenen Kaffee für den Filterkaffee – bei uns können Sie den passenden Kaffee online für das Büro bestellen.

  • Kurze Lieferwege: Frisch von der Röstung zu Ihnen ins Büro
  • Kein Vergessen: Sie haben immer frische Kaffeebohnen in der Arbeit 
  • Kein Schleppen: Keine schweren 1kg-Packungen mehr im Supermarkt kaufen
  • Preisvorteil: Sonderkonditionen ab 25 kg 10 Prozent Nachlass
  • Automatische Lieferung: Auf Wunsch in festen Intervallen

In der Kaffeerösterei Martermühle wird der ausgewählte Rohkaffee in kleinen Mengen im traditionellen und schonenden Trommelröstverfahren täglich frisch veredelt. Das Ergebnis: Viel Aroma und wenig Säure in allen Kaffeemaschinen – auch mit Kaffeevollautomaten.

Themen: Kaffeebohnen
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.