Kaffee-Typen: Und wie trinkst du so?

Die ganze Wahrheit über Espresso-Schlürfer, Soja-Latte-Genießer und Cappuccino-Trinker

Barkeeper-Psychologie war gestern. Heute durchschaut uns der Barista. Er herrscht über die Kaffeespezialitäten und kennt jede Kaffeebohne persönlich, die er nicht nur schonend röstet, sondern auch mit viel Hingabe selbst mahlt. Er weiß sofort, wie wir ticken, wenn wir unsere Kaffee-Spezialität bei ihm bestellen.

Wie trinken Sie Ihren Kaffee? Die Wahl des Kaffees bietet einen spannenden Einblick in Ihre Persönlichkeit. Geschäumt, gezuckert, entkoffeiniert: Hinter jeder Bestellung verbirgt sich eine Botschaft. Sogar die Psychologie beschäftigt sich mit unseren Vorlieben beim Kaffeegenuss. Dr. Albert Gebert, Psychologieprofessor an der Fachhochschule Münster, hat Kaffeetrinker beobachtet und folgende Schlüsse daraus gezogen:

Der Kaffee-Code: Du bist, was du trinkst

Was die Angebotsvielfalt angeht, scheinen der Fantasie keine Grenzen gesetzt zu sein. Früher war der Kaffeegenuss einfacher: Kaffee. Schwarz oder Weiß. Wenn es etwas ganz Besonderes sein sollte: Cappuccino oder Espresso.

Heute gäbe es da allerdings auch den „Vanille-Creme-Frappuccino mit Sojamilch, extra Schaum und Schokosoße“. Die Kaffeebestellung wird immer persönlicher und lässt sogar Raum für Kreativität und den Ausdruck der eigenen Persönlichkeit. Für manche ist Kaffee auch ein Statussymbol. Wer mit „coffee to go“ das Büro betritt oder durch die Fußgängerzone schlendert, setzt ein Statement. Man könnte sich fragen, ob es hier noch um Kaffeegenuss oder vielmehr um den persönlichen Look geht.

Der Schwarz-Trinker

Kaffeegenuss - simpel und unkompliziert: Schwarz. Ohne Milch. Ohne Zucker. Milchschaum hält der Schwarz-Trinker für die überflüssigste Erfindung seit dem elektrischen Nasenhaartrimmer. Vanille-Sirup? Der ist für Kinder. Er trinkt seinen Kaffee schwarz. Und wenn es sein muss, auch lauwarm.

Cappuccino, Latte Macchiato, Espresso Macchiato... die Liste an exklusiven Kaffeespezialitäten lässt sich nahezu endlos fortsetzen. Und Sie bestellen im Café einen ganz normalen Kaffee? Der hippe Barmann, auch Barista genannt, schaut Sie vermutlich nur fragend an.

"Echte" Kerle lieben den Kaffee besonders kräftig. Starker Kaffee ist laut Professor Gebert eine Männerdomäne; hier tummeln sich aktive, zielstrebige, schnelle und einfallsreiche Typen. Wer seinen Kaffee am liebsten schwarz trinkt, kommt mit jeder Situation zurecht. Egal ob Männlein oder Weiblein, hier findet man dynamische, aktive und erfolgsorientierte Menschen.
Genauso stringent wie diese Kaffee-Variante soll auch der Typ Mensch hinter der Tasse sein: puristisch, vereinfachend und effizient.

Kaffeegenuss „süß und blond“

Sie bevorzugen Kaffee mit Milch und Zucker? Dann sind Sie eine verspielte und lebensfrohe Person. Die Menschen, die ihren Kaffee lieber süß, cremig oder milchig trinken, mögen es komfortabel und sind recht offenherzig. Sie neigen dazu, sich mit Zutaten wie Milch, Sahne oder Zucker nicht nur den Kaffee zu versüßen, sondern im übertragenden Sinne das gesamte Leben.

Wer seinen Kaffee versüßt, sollte allerdings mal in sich gehen. Die "süßen" Kaffeegenießer sind verspielt und albern. Freizeit mit jeder Menge Spaß steht hier an erster Stelle. Frauen, Finger weg: Bevorzugen Männer den gezuckerten Kaffeegenuss, deutet das auf den Wunsch hin, nicht erwachsen zu werden!
Kippen sich diese "süßen" Typen jedoch Milch in den Zucker-Kaffee, heißt es schnell zugreifen in der Partnerwahl, denn mit Milch werden aus den verschmusten Männern feinfühlige, empfindsame und sensible Wesen.

Die Soja-Latte-Genießerin

Verträumt zupft sie ihre lila Leggings zurecht und bestellt mit glockenheller Stimme: „Einen Soja-Latte ohne Milchschaum, bitte!“ Keine Frage, die Kaffee-Asketin will alles richtigmachen.
Ihr Hybrid-Fahrrad steht vor der Tür, die Yoga-Matte klemmt schon auf dem Gepäckträger. Doch bevor es an die Findung ihres inneren „Powerhouses“ geht, will sie sich auch etwas Gutes tun.

Obwohl es gesünder ist, trinken die meisten Menschen ihren Kaffee nicht mit Soja-, sondern mit gewöhnlicher Milch. Trifft für Sie genau das Gegenteil zu? Das heißt, Sie leben gesundheitsbewusst und achten auf sich. Es kann aber auch bedeuten, dass Sie etwas zu hohe Ansprüche an sich selbst und an die anderen stellen. Sind Sie nicht zu streng mit sich und genießen Sie das Leben mehr!

Der Cappuccino-Trinker

„Wäre die Hauptdarstellerin aus `Sex and the City` ein Kaffee, wäre sie ein Cappuccino: jung, gesellig, modebewusst und romantisch.“ So beschreibt die Studienautorin Helene Karmas den Charakter passionierter Cappuccino-Liebhaber.

Cappuccino-Trinker sind romantisch, einfühlsam, aber auch etwas schüchtern. Sie suchen häufig Nähe und Geborgenheit. Mögen Sie Cappuccino lieber als andere Kaffeespezialitäten? Dann gelten Sie als unkompliziert, kompromissbereit und gehen Konflikten aus dem Weg. Sie sind ein wahrer Kaffeeliebhaber und ein absoluter Genussmensch.

Kaffeegenuss: „Frozen“

Sie sind glücklich und voller Energie. Sie sagen zwar, dass Sie Kaffee lieben, aber in Wahrheit liegt es am Eis im Frozen-Coffee, das Sie immer essen könnten...

Nicht nur im Sommer gehen die eisgekühlten Frappés über die Café-Theke. Auch in der kalten Jahreszeit erfreuen sich Eisliebhaber des erfrischenden und oft sahnig-süßen Kaffeegetränks. Trendsicher, neugierig und voller Visionen soll er sein, der Frappé-Genießer. Kein Wunder bei den vielen Geschmacksrichtungen: Haselnuss, Vanille, Karamell,...

Menschen, die gerne kalten oder gemixten Kaffee bevorzugen, probieren häufig neue Dinge aus und experimentieren gerne. Darüber hinaus gelten sie als gesellig und orientieren sich an Trends. So kreativ wie diese Menschen ihren Kaffee trinken, sind sie auch bei der Arbeit: spontan und einfallsreich.

Die Latte-Macchiato-Genießerin

Viel Schaum um nichts... Der Latte ist als ziemliches Frauengetränk verschrien, da er eben zu einem sehr großen Teil aus Milch besteht. Nichts für harte Kerle! Also Männer aufgepasst: Wenn möglich, den Latte vermeiden und lieber zum Cappuccino greifen, denn zu viel Milch und zu wenig Koffein wirken eher unsexy.

Die Latte-Fraktion gilt als nett und freundlich, großzügig und gelegentlich leider auch etwas planlos. Den „Milchschäumern“ sei daran gelegen, die Bitterkeiten des Lebens abzuschwächen – weshalb sie auch den Kaffee mildern.

Der Espresso-Schlürfer

Zu erkennen ist er an der zierlichen Espressotasse: der Kaffee-Purist. Auf Milch im Kaffee reagiert er allergisch, Zucker verschmäht er. Eigentlich ist er schon auf dem Sprung ins nächste Meeting. Das Blackberry am Ohr, sprintet er in die Kaffee-Bar um die Ecke und bestellt: „Einen Espresso, Fabio, wie immer!“ Was er uns damit sagen will? Ich bin wichtig. Und ich habe es immer eilig.

"Espressotrinker halten sich für supersexy, draufgängerisch und cool", so der Psychologe. Dieser Typus hat aber auch viel Temperament und Engagement und ist oft ein Italien-Liebhaber. Und eines muss man dem „Espresso-Menschen“ lassen: Er ist in der Regel ein echter Kaffee-Kenner, Profitrinker und Kaffee-Liebhaber.

Kaffee-Studie: Latte Macchiato oder schwarzer Kaffee

Im Zuge einer Studie der Uni Innsbruck wurden 953 Personen mit einem Durchschnittsalter von 35 Jahren untersucht. Sie wurden zu ihren Lieblings-Lebensmitteln und zu persönlichen Dingen befragt.

Das Ergebnis: Personen, die bittere Lebensmittel bevorzugen – zum Beispiel Tonic Water, Sellerie oder Bier, tendieren eher zu einem lieblosen Verhalten. Besonders auffällig in dieser Gruppe waren: Freunde von schwarzem Kaffee.

Umgekehrt bevorzugten die Teilnehmer der Studie, die einen besonders freundlichen Charakter hatten, vor allem süße Lebensmittel wie Schokolade und hassten bittere Dinge. Ihr Lieblingskaffee? Zuckersüßer Latte Macchiato!

Wie Sie Ihren Kaffee am liebsten trinken, wissen Sie ganz genau. Hauptsache, er schmeckt Ihnen.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.