"Mensch Kaffee" mit Ex-Biathlon-Nationaltrainer Fritz Fischer

Die Serie der Kaffeerösterei Martermühle. Nach dem Training, morgens, abends: Einen Tag ohne Kaffee kann sich der ehemalige Biathlon-Nationaltrainer Fritz Fischer nicht vorstellen. Im Fragebogen der Kaffeerösterei Martermühle verrät er seine sonstigen Vorlieben rund ums Kaffeetrinken. „Mensch Kaffee“, Folge 2:

Wie trinken Sie Ihren Kaffee am liebsten?

Mit einem kleinen Schuss Sahne aus einem Haferl.

Wie viel Tassen trinken Sie pro Tag?

Meistens komme ich tagsüber auf gut fünf Tassen Kaffee. Nach einem schönen Essen gönne ich mir einen doppelten Espresso.

Zu welcher Uhrzeit ist Kaffeegenuss besten?

Mir schmeckt er zu jeder Tag- und Nachtzeit. Ich kann sogar kurz nach einem Espresso richtig gut einschlafen.

Was gehört für Sie zum richtigen Kaffeegenuss?

Ein Stück hausgemachter, trockener Kuchen wie zum Beispiel Gugelhupf. Oder einfach nur der Genuss von frischer Luft in meinem Garten.

Welches Kaffeezubehör steht in Ihrer Küche?

Nichts außer einem wirklich guten Kaffeeautomaten. In meinen Augen brauchen die aromatischen, kraftvollen Kaffeespezialitäten der Kaffeerösterei Martermühle kein Zubehör.

Welchen Kaffeemoment werden Sie nie vergessen?

Eine Besichtigung der Kaffeerösterei Martermühle, wo ich zum ersten Mal sah, wie man richtig Kaffee im Trommelröster röstet und welch’ großes Know-how man braucht, um echte, faire und hochwertige Kaffeesorten zu erzeugen. Am Ende saß ich noch mit netten Freunden aus der Rösterei bei einer leckeren Tasse Kaffee zusammen – das war ein wirklich schöner Moment.

Mit wem und wann trinken Sie am liebsten Kaffee?

Mit meiner Frau und meinen drei Hunden. Vor allem wenn wir auf unserer Hausbank sitzen, die Mittagssonne genießen und nebenbei meine Fische im Gartenteich füttern. Wenn die Fische Glück haben, bekommen sie ein Stück vom Guglhupf ab.

An was denken Sie, wenn Sie Kaffee riechen?

An Ruhe und innere Zufriedenheit, Glück und Nachhause kommen.

Ihr Geheimtipp für das beste Café im Ausland?

Wenn ich in Ridnaun in Italien beim Trainingslager im Hotel Schneeberg bin, ist es ein besonderer Moment, direkt nach einem anstrengenden Trainingstag ins Hotel zu kommen, an der Kaffeebar zu sitzen, runterzukommen, den Blick in die Landschaft schweifen zu lassen und dabei einen röstfrischen, heißen, kräftigen Kaffee zu genießen. Ein kurzer Small-Talk mit Andreas an der Bar. Dann war’s ein guter Tag.

Wie sieht Ihr Lieblingskaffeebecher aus?

Mein Biathloncamp-Haferl war bisher mein persönlicher Lieblingsbecher. Allerdings habe ich zu Weihnachten einen schönen, dickwandigen Porzellanbecher geschenkt bekommen, aus dem es sich wundervoll trinken lässt. Ein Skifahrer ziert dieses Haferl – das passt zu mir.

Über die Kaffeerösterei Martermühle: Höchste Qualität und erlesener Rohkaffee

Alle Kaffeesorten und Espressosorten werden mit viel Liebe zum Detail und ohne künstliche Zusatzstoffe geröstet. Beim Rohkaffee liegt unseren beiden Röstmeistern gerade Fairness und Nachhaltigkeit am Herzen. Sie bezahlen einen Kilogramm-Preis, der deutlich über dem Weltmarktpreis liegt. So ermöglichen sie faire Bezahlung und Entwicklungsmöglichkeiten der Produzenten im Ursprungsland. Ihr Credo beim Rösten ist höchste Sorgfalt, Disziplin und Feinheit. Das Ergebnis unserer Kaffeerösterei lässt sich in der hohen Verträglichkeit spüren und im besonderen Aroma schmecken.

Themen: Kaffeeklatsch
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.