Angela Wowra | 07.03.2018

"Mensch Kaffee" mit Martina, Kriminalbeamtin in Hamburg

Interview-Kaffee-Martina

Die Serie der Kaffeerösterei Martermühle. Martinas Beruf hört sich spannend an. Man stellt sich ein Leben wie in der Fernsehsendung „Tatort“ vor. Und tatsächlich ist der Beruf kein alltäglicher. Martina arbeitete 10 Jahre lang in der Brandermittlung beim LKA Hamburg. Das LKA kümmert sich um die schwierigeren Brandstiftungen, d.h. Brandserien, große Brände oder solche mit Todesopfern. Selbstredend, dass dieser Job sehr belastet und nicht um 17:00 Uhr endet. Kein Wunder, dass der Kaffeeverbrauch bei der Polizei sehr hoch ist!

Nach der Tätigkeit bei der Brandermittlung ging Martina zum Kriminalkommissariat Langenhorn. Hier kümmerte sie sich u.a. um Raubdelikte und Beziehungstaten. Nebenbei ließ sie sich privat zur Sterbebegleiterin ausbilden. Als ihr eine Position bei der Sucht- und Sozialberatung angeboten wurde, zögerte sie nicht lange und nahm diese an. Heute betreut sie Polizisten und Feuerwehrleute bei deren beruflichen und privaten Problemen. Die Betreuung läuft teilweise über mehrere Jahre und bezieht die Angehörigen mit ein.

Kaffee gehört zum Polizeialltag dazu. Wie im Fernsehen, laufen die Ermittler mit Kaffeetassen herum und trinken einen Kaffee nach dem anderen. Immer steht eine Thermoskanne griffbereit. „Das gehört für die meisten Polizisten zum Berufsalltag“, sagt Martina. Kein Wunder, denkt man an die vielen Überstunden und kurzen Nächte, die dieser Beruf mit sich bringt.

Im Fragebogen der Kaffeerösterei Martermühle verrät Martina uns ihre persönlichen Vorlieben rund um das Thema Kaffee.

"Mensch Kaffee", Folge 11:

Wie trinken Sie Ihren Kaffee am liebsten?

Am liebsten trinke ich meinen Kaffee mit Milch, oder besser noch mit Milchschaum. Zu besonderen Anlässen trinke ich ihn gerne mit Baileys.

Wie viel Tassen trinken Sie pro Tag?

Ich trinke meistens drei Becher pro Tag. Ich könnte noch viel mehr trinken, halte mich aber zurück. Drei Tassen tun mir gut und die sollen reichen. Lieber einen guten Kaffee kaufen, der dann richtig lecker ist. Bio-Kaffee trinke ich besonders gerne, um meine Gesundheit und die Umwelt nicht zu belasten.

Zu welcher Uhrzeit schmeckt Kaffee am besten?

Am besten schmeckt mir Kaffee morgens. Auf dem Weg zur Arbeit ist er ein besonderer Genuss. Vor allem der erste Schluck. Ich genieße es, meinen Kaffee-To-Go-Becher mit ins Auto zu nehmen und ihn auf der Fahrt zu trinken. Ich benutze keinen Plastikbecher zum Wegwerfen, sondern einen zum Auffüllen. Ich nehme den Becher nicht täglich mit ins Auto, sondern nur 2-3 Tage in der Woche. Es soll etwas Besonderes bleiben und gehört zu meiner persönlichen Kaffeekultur. Das geht nur mit Kaffee, nicht mit Tee.

Was gehört zu Ihrer persönlichen Kaffeekultur? (z. B. Kuchen, Zigarette)

Ich trinke meinen Kaffee gerne solo, brauche also nichts Weiteres dazu. Aber wenn Sie so direkt fragen: Kaffee und Kuchen ist eine leckere Sache! Oder Kaffee und Schokolade – das passt wunderbar. Zum Frühstück mag ich Kaffee auch gerne. Wichtig ist, dass der Kaffee schmeckt! So eine schlechte Plörre mag ich nicht. Die Qualität der Rohbohnen beeinflusst den Geschmack ebenso wie eine schonende Röstung. Besonders gerne genieße ich Kaffee auf meinem Sofa. Ich schaue dann aus dem Fenster und genieße den perfekten Kaffee. Kein Buch, kein Handy, keine Zeitung: einfach mal Pause machen.

Welches Kaffeezubehör benötigen Sie zu Ihrer Kaffeekultur?

Bei mir steht nur ein Kaffeefilter. Den setze ich direkt auf meinen Kaffeebecher oder eine große Tasse und brühe mir den Kaffee auf. Klassisch und ohne große Technik. Mein Mann trinkt selten Kaffee, deshalb brühe ich keine große Menge. Irgendwo steht noch eine Kapselmaschine. Damals machte ich mir keine Gedanken über die Umweltbelastung. Heutzutage schäme ich mich ein wenig und benutze sie höchstens zweimal im Monat. Da ich keine Kaffeemühle besitze, kaufe ich gemahlenen Kaffee. Den verschließe ich nach Gebrauch sofort wieder, damit er lange wie frisch gemahlen schmeckt.

Wichtig ist mir neben einem guten Kaffee das richtige Wasser. Wir haben eine Filteranlage für Trinkwasser eingebaut und sind begeistert. Ich finde, das Wasser schmeckt damit viel besser und sieht viel klarer aus. Demzufolge schmeckt mir auch der Kaffee mit diesem Wasser besser. Ich probiere gerne neue Kaffeemischungen aus und freue mich jedes Mal über das tolle Aroma eines frisch gebrühten Kaffees!

Welchen Kaffeemoment werden Sie nie vergessen?

Hmm ... das war ein typischer Polizei-Moment. Ich erinnere mich an einen Einsatz, bei dem es mal wieder sehr spät wurde. Ich weiß noch genau, wie ich bei der nächtlichen Arbeit dachte: „Wenn ich jetzt noch eine weitere Tasse trinke, platzen mir die Adern!“ Irgendwann muss Schluss sein, sonst habe ich mehr Koffein im Blut als alles andere. Die Kaffeekultur bei der Polizei ist schon heftig! (Lacht)

Mit wem und wann trinken Sie am liebsten Kaffee?

Sehr gerne trinke ich meinen Kaffee alleine. Ich genieße die Pause und konzentriere mich auf den Geschmack und den Genuss des Kaffees. Auch in guter Gesellschaft trinke ich Kaffee gerne. Für mich ist das Zauberwort dazu „Pause“. Egal wann und mit wem, Kaffee bedeutet für mich Ruhe und Belohnung. Im Urlaub trinke ich gerne Cappuccino oder Latte Macchiato, zuhause bevorzuge ich meinen leckeren Filterkaffee.

An was denken Sie, wenn Sie Kaffee riechen?

Ich denke bei Kaffeeduft an nachhause kommen und wohlfühlen. Kaffeearoma verbinde ich sofort mit einer Pause. In das Thema Sensorik bin ich noch nicht tief eingestiegen. Ich weiß zwar, dass einige Kaffees nussig und einige fruchtig schmecken, aber das ist mir nicht so wichtig. Hauptsache, der Kaffee schmeckt!

Ihr Geheimtipp für das beste Café im Ausland?

Ich kenne kein spezielles Café im Ausland, das ich als Geheimtipp nennen könnte. Gerade befinde ich mich im Naturhotel Tandler in St. Jakob. Hier im Defereggental in Österreich fühle ich mich sehr wohl. Schönes Ambiente, ruhig, guter Kaffee. Das kann ich mit gutem Gewissen empfehlen!

Wie sieht Ihr Lieblingskaffeebecher aus?

Einen bestimmten Becher habe ich nicht, ich trinke gerne aus Bechern oder einer großen Tasse. Die Tasse, die ich gerne morgens benutze, wenn ich mit meinem Hund vom Spaziergang zurückkomme, fasst 400 ml Kaffee. Noch vor dem Frühstück setze ich mich gerne mit dieser Tasse aufs Sofa und schaue aus dem Fenster. Danach kann der Tag beginnen!

Passende Artikel
  • Der Peru ist angenehm mild bei charakteristischer Würze und feinem Aroma nach Karamell. Besonders säurearm durch unsere schonende Röstung.

    ab 6,49 €

    Inhalt: 250 Gramm (25,96 € / 1000 Gramm)
     
  • Der Tunki verfügt über ein voluminöses Aroma und einen vollen Körper. Schokoladige und florale Nuancen.

    ab 7,49 €

    Inhalt: 250 Gramm (29,96 € / 1000 Gramm)
    1 Bewertung
  • Duft nach Kakao und Mandel. Feinwürziger, vollmundiger Geschmack, ausgewogener Körper, erlesene Säure.

    ab 7,49 €

    Inhalt: 250 Gramm (29,96 € / 1000 Gramm)
     
Kommentar schreiben
Ihr Name*:
Ihre E-Mail-Adresse:*
Bewertung:*
Zusammenfassung*
Ihre Meinung:*

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.