Neuer Kaffee aus Thailand

Hallo liebe Freunde der Martermühle,

wir haben wieder einen besonderen Kaffee für Sie entdeckt, der in den nächsten Wochen bei uns eintreffen wird! Er heißt Pang Khon und kommt aus dem Norden Thailands, aus der Provinz Chiang Rai. Unser Röstmeister Peter Vit war vor kurzem dort und konnte sich von der guten Qualität überzeugen.

Auf 1.300 bis 1.500m Höhe pflanzt das Bergvolk Akha Hilltribes verschiedene Arabica-Variationen an, die jährlich von Mitte November bis März geerntet werden, nass aufbereitet, sonnengetrocknet und von Hand verlesen. Das ganze Dorf, das aus nur ca. 350 Einwohnern besteht, beschäftigt sich mit dem Kaffeeanbau. Die Kaffeekirschen können hier in Ruhe in Mischwäldern zwischen Waldbäumen und Macadamia-Nussbäumen bis zur optimalen Reife gedeihen. Die Plantagen liegen meist an steilen Hängen und sind schwer zugänglich, d.h. es bedarf schwerer Handarbeit, um den Kaffee hier zu kultivieren. Aber das kühlere Klima der Gebirgsregion und der traditionelle, nachhaltige Anbau begünstigen den Wuchs von bester Arabica-Qualität und lohnen den Einsatz.

Die traditionellen Bergdörfer werden mit Fachwissen und fairer Bezahlung unterstützt, Neuanschaffungen und Optimierungen werden gemeinsam besprochen und umgesetzt. Der Kaffee wird direkt gehandelt und ein Teil der Erlöse wird gleich wieder für soziale Projekte in den Bergregionen verwendet.

Also alles gute Gründe, sich auf den neuen Kaffee zu freuen. Wir schreiben Ihnen wieder, wenn er bei uns eingetroffen ist und probiert werden kann!

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.