Angela Wowra | 31.12.2017

Neues vom Sao Silvestre Kaffee

Auszeichnung-Sao-Silvestre

Ismael Andrade besucht uns regelmäßig, so auch in diesem Winter. Er ist Plantagenbesitzer und Kaffeebauer in Brasilien. Wir lernten ihn bei einer Kaffeereise nach Brasilien kennen. Ismael beindruckte uns mit seiner Fachkenntnis und seinem tollen Kaffee. Von diesem Zeitpunkt an bestellen wir regelmäßig seinen Sao Silvestre Kaffee.

Da wir nicht jedes Jahr nach Brasilien reisen können, freuen wir uns umso mehr über Ismaels Besuche. Er hält somit den persönlichen Kontakt. Sein gutes Englisch vereinfacht die Kommunikation und wir erfahren regelmäßig, was sich auf seiner Plantage tut. Dieses Mal brachte er uns eine Präsentation mit. Er erklärte Zusammenhänge und zeigte Fotos. Wir verkosteten die neuen Kaffees und waren wie immer begeistert von der exklusiven Qualität. Ich möchte Ihnen im Folgenden erzählen, was Ismael uns gezeigt hat. Stellen Sie sich dabei einen sympathischen und eloquenten Südamerikaner vor. Ismael ist sehr zurückhaltend, höflich und interessiert.

Ismaels Kaffeeplantage in Brasilien

Das Motto „Gutes gibt es nur durch Fairness und Qualität“ baut Ismael fest in seinen Alltag ein. Die Zufriedenheit seiner Plantagenarbeiter ist ihm sehr wichtig. Niemals würde er sie ausbeuten oder schlecht behandeln. Das widerspricht seiner Philosophie. So unterstützt er zum Beispiel ein soziales Krankenhausprojekt in seiner Heimat. Hier finden Patienten medizinische Hilfe, die sie sich anders nicht leisten könnten. Ismael hilft dem Krankenhaus durch aktive Arbeit im Vorstand und durch Spenden, u.a. durch ein spezielles Kaffeeprojekt.

Ismaels Familie baut seit Generationen Kaffee an. Die Plantage Capim Branco gibt es seit 115 Jahren, sie ist eine der ältesten in Brasilien. Der Kaffeeanbau dort begann mit Ismaels Großvater. Dieser gab die Leidenschaft an seinen Sohn weiter, Ismaels Vater. Heute übernimmt Ismael in dritter Generation die Kaffeegeschäfte. Auf einer Höhe von 1.100 bis 1.200 Metern herrschen hervorragende Klima-Bedingungen. Hier wachsen seine Spezialitätenkaffees heran.

 Plantage-Ismael-Brasilien

Lage und Klima

Die behutsame Aufzucht und Verarbeitung bringt Kaffees hervor, die auf der ganzen Welt gesucht sind. Das Anbaugebiet liegt in Minas Gerais, im südöstlichen Brasilien. Hier gibt es perfekte Bedingungen für den Spezialitätenkaffee. Genauso wie beim Wein ist das Terroir sehr wichtig, also das Gebiet, in dem der Kaffee aufwächst. Die Beschaffenheit der Erde und die Fruchtbarkeit des Bodens sind die Grundvoraussetzungen für den Geschmack des Kaffees. Durch die warmen Tage und die kalten Nächte erhalten die Kaffeekirschen eine besondere Süße.

Kaffeepflanzen benötigen Sonnenschein und moderaten Regen. Die Temperaturen sollten um 20 Grad liegen. Arabica-Pflanzen sind sehr sensibel, sie vertragen keine kühlen Temperaturen und nicht zu viel Hitze. Die klimatischen Bedingungen im Sao Silvestre Gebiet sind ausgezeichnet. Die Anbauhöhe ist perfekt geeignet, um einen Spezialitätenkaffee anzubauen. Bei einer Höhe von mindestens 1.100 m reifen die Kaffeekirschen in Ruhe heran und entwickeln ihr intensives Aroma.

Samen-setzen_Sao-Silvestre

Aufzucht und Ernte

Die Aufzucht der Kaffeepflanzen geschieht behutsam und sorgfältig. Vom Pflanzen der kostbaren Samen bis zur Baby-Kaffeepflanze vergehen vier Monate. Jetzt können die Kaffeefarmer die Bäumchen ins freie Feld pflanzen und das Wachstum beginnt. In den nächsten zweieinhalb Jahren ist es sehr wichtig, alle alten und neu erforschten Erkenntnisse umzusetzen. Nur so erhält man eine erstklassige Qualität.

Die bestmögliche Aufzucht ist ein wichtiger Baustein für die Qualität, genauso wie die Bodenbeschaffenheit. Ein kritischer Punkt ist laut Ismael die anschließende Erntezeit. Hier kann sehr viel falsch gemacht werden. Jede Arabica-Varietät ist anders und klimatische Faktoren beeinflussen die jeweilige Ernte. Es ist immer spannend, die Kaffeekirschen zu ernten und anschließend zu begutachten. Was verspricht die Ernte dieses Jahr? Avanciert sie zu einem Spitzenkaffee? Wie wirken sich die vorhandenen Faktoren auf den Geschmack aus? Das ist für Ismael sehr wichtig und es bedarf einer großen Fachkenntnis, die Ernte jedes Jahr so hervorragend zu bewerkstelligen.

Was bedeutet Pulped Natural?

Der Sao Silvestre Kaffee wird im Pulped-Natural-Verfahren aufbereitet, das heißt trocken, ohne Fermentation im Wasser. Zuerst entfernt man die Schale und einen Teil des Fruchtfleisches. Der restliche Teil des Fruchtfleisches trocknet zusammen mit der Kaffeebohne in der Sonne. Dadurch erhält der Kaffee alles, was ein guter Kaffee braucht: Süße, Körper und eine harmonische, unaufdringliche Säure. Zuvor sortiert eine Maschine 95% der unreifen Bohnen aus, die schmecken nämlich nicht. Die restliche Sortierung geschieht dann von Hand, sodass nur die reifen Bohnen übrigbleiben.

Die Kaffeebohnen trocknen drei bis vier Wochen lang in der Sonne. Durch das anhaftende Fruchtfleisch erreichen die Kaffeebohnen ihre beliebte Süße. Die Farmer kontrollieren den Trocknungsprozess regelmäßig, eine größere Restfeuchte als 12% ist nicht erwünscht. Regelmäßiges Wenden und Beobachten ermöglicht den perfekten Zeitpunkt. Ismael verfügt über mehrere Trocknungsmethoden und setzt sie bewusst ein. Er weiß genau, was wann zu tun ist.

Ausgezeichneter, fairer Kaffee

Nur mit großem Fachwissen, Disziplin und ständigem Einsatz gelingt eine exzellente Qualität. Ismael und sein Team sind sehr ehrgeizig und bemüht, sich stetig zu verbessern. Auch wenn es nach oben gar nicht mehr viel Potenzial gibt. Denn auch dieses Jahr erhielten Ismaels Kaffees mehrere Auszeichnungen. Beim Cup of Excellence erreichte er mit Kaffees von der Sao Silvestre Plantage den vierten und den zwölften Platz. Da sagen wir: Herzlichen Glückwunsch!

Der direkte Handel ist Ismael sehr wichtig. So hält er den persönlichen Kontakt zu den Röstern und ermöglicht eine enge, langfristige Beziehung. Zertifizierungen wie Rainforest Alliance und UTZ certified liegen ihm sehr am Herzen. Sie zeigen, was für Ismael selbstverständlich ist: Eine faire und umweltgerechte Behandlung von Mensch und Natur. Wir sind stolz darauf, diesen Kaffee bei uns im Sortiment zu haben. Wenn Sie den Kaffee online kaufen möchten, klicken Sie hier.

Ich freue mich auf den nächsten Besuch von Ismael bei uns in Deutschland. Vielleicht ergibt sich irgendwann für mich die Möglichkeit, ihn in Brasilien zu besuchen.Ein fantastischer Kaffee aus einem wunderschönen, interessanten Land. Das ist für mich die perfekte Vorstellung von einem großartigen Kaffeeland. In der Zwischenzeit genieße ich noch viele Tassen Sao Silvestre Kaffee.

 

Passende Artikel
  • Feinster Kaffee aus Brasilien, direkt von der Plantage. 100% Arabica, frisch und schonend geröstet. Mild, säurearm, aromatisch, lecker!

    ab 6,49 €

    Inhalt: 250 Gramm (25,96 € / 1000 Gramm)
    1 Bewertung
  • Unser brasilianischer Arabica-Kaffee ist sehr sanft und lieblich. Nussige Aromen harmonieren wunderbar mit der sehr milden Säure.

    ab 5,49 €

    Inhalt: 250 Gramm (21,96 € / 1000 Gramm)
     
  • Entkoffeinierter Kaffee aus Brasilien, 100% Arabica, mild und säurearm. Frisch und schonend geröstet.

    ab 5,99 €

    Inhalt: 250 Gramm (23,96 € / 1000 Gramm)
     
Kommentar schreiben
Ihr Name*:
Ihre E-Mail-Adresse:*
Bewertung:*
Zusammenfassung*
Ihre Meinung:*

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.