Hilft Kaffee gegen Wespen?

Ist Kaffeepulver tatsächlich ein sinnvolles Hausmittel gegen die Quälgeister am Gartentisch?

Sommer, Sonne, ab nach draußen. Es gibt nichts Schöneres, als in den warmen Monaten das Leben ins Freie zu verlegen. Vor allem die gemeinsamen Mahlzeiten am Garten-oder Balkontisch schenken uns Urlaubsfeeling im Alltag. Wären da nur nicht die nervigen Insekten, die den Genuss unter freiem Himmel zur Tour de Force werden lassen können. Vor allem Wespen haben es auf unsere Speisen und somit auf uns abgesehen. Aber was tun gegen Wespen? Angeblich schwor schon Großmutter auf Kaffee, um die Störenfriede auf Abstand zu halten. Aber stimmt es, dass Kaffee gegen Wespen hilft?

Mär oder Fakt? Kaffeepulver gegen Wespen

Zu den favorisierten Hausmitteln aus Omas Trickkiste gehört Kaffee gegen lästige Wespen. Um die schmerzhaft stechenden Insekten zu verbannen, reicht es aber nicht, eine Tasse Kaffee auf den Tisch zu stellen oder ein paar Bohnen auszulegen. Kaffee als Hausmittel zum Verjagen von Wespen muss richtig angewendet werden, dann klappt`s auch mit dem entspannten Aufenthalt im Freien. Um Wespen von der Tischgesellschaft fernzuhalten, braucht man als Rohstoff erst einmal nur Kaffeepulver. Dieses Pulver muss weder frisch noch edel und teuer sein. Aber trocken - das ist ganz wichtig.

Kaffeepulver anzünden

Wespen haben ein sehr feines Näschen. Sie nehmen den Duft des Kaffeepulvers leicht wahr, lassen sich davon allein jedoch nicht abschrecken. Um trockenes Kaffeepulver als natürliches Mittel gegen Wespen effizient einzusetzen, muss das Pulver angezündet werden. Aber keine Angst: Angezündetes Kaffeepulver brennt nicht mit züngelnden Flammen und ist auch nicht giftig, sondern glimmt im Stillen und erzeugt dabei ordentlich Rauch und Qualm. Den allein mögen die Wespen schon nicht gerne und halten deshalb Abstand.

Wie richtig den Kaffee anzünden?

Warum mögen Wespen keinen Kaffee? Das geruchsintensive Röstaroma ist ihnen schlichtweg zu intensiv, sie empfinden den Duft regelrecht als störend. Damit aus dem für uns Menschen angenehmen Kaffeegeruch eine schwebende Geruchsschranke gegen Wespen werden kann, die auch Wirkung zeigt und die Wespen vertreibt, muss das Kaffeepulver glimmen und qualmen. Hierbei gilt es jedoch, einige Dinge zu beachten:

  1. Suchen Sie sich ein sehr feuerfestes Behältnis, vorzugsweise aus Metall, in das sie ein bis zwei Esslöffel Kaffeepulver füllen. Hier kann übrigens auch getrockneter Kaffeesatz aus der Siebträger- oder Filtermaschine genutzt werden, Wichtig: Um den Kaffeesatz anzünden zu können, muss er gut durchgetrocknet sein. Schüsseln aus Keramik und Porzellan können beim Entzünden und Glimmen zerspringen, ein Metallbehältnis dagegen hält der Hitze stand. Auch Aschenbecher oder feuerfeste Kochtöpfe können beim Unterfangen "Kaffee gegen Wespen" verwendet werden. Niemals in geschlossenen Räumen benutzen, sondern nur im Freien platzieren.

  2. Um Verletzungsgefahr vorzubeugen ist es wichtig, den Behälter an einem Platz zu positionieren, der einen feuerfesten Untergrund hat, für Kinder und Tiere nicht erreichbar ist und absolute Standfestigkeit garantiert. Achtung: Der Behälter wird wirklich sehr heiß, also nicht mit bloßen Händen berühren. Auch sollte der Platz mit dem Kaffeesatz gegen Wespen einige Meter vom Gartentisch entfernt liegen, damit der Qualm nicht beim Essen stört.

  3. Zünden Sie mit einem Streichholz das Häufchen Kaffeepulver in der Mitte an und lassen Sie es in Ruhe durchglimmen. Die Windrichtung beachten, damit nicht die Gäste, sondern die Wespen vertrieben werden.

Wirkungsdauer von Kaffee gegen Wespen

Die Wirkungszeit des schonenden Insektenvertreibungsmittels entspricht der Glimmzeit des Kaffeepulvers. Bei zwei Esslöffeln Pulver sollte die Glimmzeit ca. 1,5 Stunden betragen. Soll die Wirkungszeit verlängert werden, muss Kaffeepulver nachgelegt werden, eventuell auch neu entzündet werden.

Sollten Sie den Behälter verschieben wollen, so denken Sie daran: Immer Küchenhandschuhe oder ein dickes Handtuch verwenden, denn die Verbrennungsgefahr am heißen Metall ist enorm.

Was hilft außerdem gegen Wespen?

Wespen sind von Haus aus natürlich keine aggressiven Killer, sondern agieren dann mit Angriff und Stechwut, wenn sie sich bedroht fühlen. Deshalb ist es im ersten Schritt natürlich wichtig, achtsam und mit bedacht im Freien zu essen, zu trinken oder zu spielen. Totschlagversuche sind genauso zu vermeiden wie hektische Armbewegungen, denn das provoziert die Insekten.

Sollte angezündeter Kaffee gegen Wespen nicht ausreichen, so bieten sich noch weitere Mittel an, die die Nasen von Wespen nicht mögen und sie deshalb in die Flucht schlagen.

Hier stehen Ihnen einige duftende Möglichkeiten zusätzlich zur Verfügung.

  1. Schälchen mit ätherischen Ölen wie Minze, Lavendel, Eukalyptus oder Teebaumöl aufstellen

  2. Tontöpfe mit Basilikum als Blumendeko-Alternative auf der Kaffeetafel im Freien platzieren

  3. Bunte Teller mit Zitronenhälften bestücken, die mit Nelken gespickt sind

  4. Schälchen mit aufgeschnittenen Knoblauchzehen oder mir Knoblauchöl verteilen.