Zubereitung in der Stempelkanne

Die Zubereitung in der French Press oder auch Stempelkanne genannt, ist einfach und wunderbar geeignet, um guten, reinen Kaffee zuzubereiten.

Bringen Sie zunächst das Wasser zum Kochen und lassen es kurz abkühlen, sodass die Wassertemperatur ca. 94°C-96°C beträgt. Wenn Sie ganze Kaffeebohnen haben, mahlen Sie diese in der Zwischenzeit, und zwar griesfein. Ewas gröber als für den Filter oder Siebträger.

Ca. 65 Gramm Kaffee auf 1 Liter Wasser

Das Kaffeepulver geben Sie dann in eine am besten vorgewärmte Kaffeekanne. Mengenmäßig empfehlen wir bei einem Liter Wasser einen Richtwert von 60-65 Gramm Kaffeemehl. Für Ihren persönlichen Trinkgenuss können Sie die Menge je nach Kaffeesorte und persönlicher Vorliebe variieren.

Geben Sie einen Teil des Wassers auf das gemahlene Kaffeemehl und rühren es vorsichtig um. Sodass alle Partikel mit Wasser bedeckt sind. Wenn sich die Oberfläche beim Aufguss zu einer goldbraunen Kruste wölbt, ist das ein Zeichen dafür, dass Ihr Kaffee frisch ist! Das restliche Wasser füllen Sie jetzt bis zur Markierung in die Kanne und lassen es 3 – 5 Minuten ziehen.

Das Kaffeemehl steht dabei in direktem Kontakt zum Wasser, die Kaffeepartikel schwimmen frei und werden nicht komprimiert. Somit nimmt das Wasser das ganze Kaffeearoma auf, gerade die feinen Sedimente kommen geschmacklich zur Geltung. Diese Brühmethode gehört zu den Immersionsmehoden.

Optimaler Mahlgrad ist wichtig

Nach 3-5 Minuten Ziehzeit drücken Sie den Stempel langsam herunter. So bis sich der Kaffeesatz getrennt von der Flüssigkeit am Boden der Kanne befindet. Dabei sollten Sie einen leichten Widerstand spüren. Wenn Sie diesen nicht spüren, ist der Mahlgrad zu fein, bei zu viel Widerstand ist er zu grob.

Jetzt gießen Sie Ihren frisch aufgebrühten Kaffee in Ihre Tasse und genießen!

Die Pressstempelkanne wurde vermutlich gegen 1850 in Frankreich erfunden. Richtig bekannt wurde sie aber erst 1929, da patentierte der italienischen Designer Attilio Calimani die Stempelkanne. 1974 entwickelte das dänische Unternehmen Bodum die erste eigene französische Kaffeepresse und erhielt dafür den dänischen Designpreis. Sie ist inzwischen weltbekannt und internationale Medien kürten sie zum umweltfreundlichsten Kaffeebereiter. 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • ...jetzt weiß ich endlich, warum es mal sehr leicht und mal ziemlich schwer beim Herunterdrücken geht. Dachte mir zwar sowas schon, war mir aber nie sicher.
    Danke für den interessanten Beitrag!