Zubereitung von Kaffee im Siebträger

Wenn Sie eine Siebträgermaschine haben, können Sie außer Espresso und Milchmischgetränken auch gute Tassen Kaffee herstellen. Das Wasser kommt durch den Druck kurze Zeit mit dem Kaffee in Berührung. So lösen sich nicht so viele Inhaltsstoffe und Aromen wie bei den anderen Brühmethoden. Dafür erhalten Sie eine schöne Crema.

Die Kaffeebohnen sollten dafür fein gemahlen werden, mengenmäßig empfehlen wir eine Grammzahl von 8-10g pro 125 ml Tasse.

Kein fester Druck bei der Kaffezubereitung

Das Kaffeemehl im Siebträger bitte gleichmäßig glatt verteilen. Entweder mit einem Finger oder durch leichtes Klopfen oder Bewegen des Siebträgers, damit beim anschließenden Tampern das Kaffeemehl gleichmäßig festgedrückt wird. Sie brauchen nicht so einen festen Druck auszuüben wie bei der Zubereitung eines Espressos. Probieren Sie es aus. Finden Sie Ihr gewünschtes Maß an Crema, Stärke und Geschmack, indem Sie die Menge, den Mahlgrad und Tamperdruck variieren.

Denken Sie vor dem Bezug des Kaffees an einen kurzen Leerbezug an der Maschine, um aufgeheiztes Wasser aus der Brühgruppe und eventuelle Kaffeereste zu entfernen. Dabei lassen Sie Wasser aus der Maschine, ohne dass der Siebträger eingespannt ist.

Danach können Sie Ihren Siebträger einspannen und den Kaffee-Bezug starten.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.